Tychus

laut meinen Jungs mußte ich jetzt Wintermützen stricken... und hier das Ergebnis:

Die Mütze nennt sich Tychus, die Anleitung dazu gibt es mal wieder im Netz, und zwar hier . Sieht sehr kompliziert aus, ist aber wirklich einfach und ratz-fatz fertig.

1 Kommentar 12.9.07 18:41, kommentieren

Socken

..mag ich eigentlich nicht mehr stricken. Aber ich habe jahrelag daran gearbeitet, meinen Göttergatten endlich bestricken zu dürfen.... und was mag er jetzt? Richtig! Socken. Was heißt Socken? Er hat so elend lange Unterschenkel, das wären für mich Kniestrümpfe. Aber was soll´s, was tut man nicht alles für einen potentiellen Woll-Sponsor.

gestern Abend habe ich dann den ersten Schaft angeschlagen, mit doppelt genommener selbstmusternder Sockenwolle ( ich hatte aus unerfindlichen Gründen 2 Knäuel derselben Farbe...)

Bereits nach dem ersten Farbstreifen macht sich ein Muster selbstständig und ist permanent mindestens 1 Runde länger als das andere Knäuel. Und ich bin erst beim Schaft. Was, wenn das noch schlimmer wird? Der zweite Socken wird doch nie so aussehen wie der erste. Also, Abschneiden, 1 kompletten Rapport wegschmeißen, neu anknoten. Und, siehe da, bereits nach dem ersten Streifen zeigt sich das gleiche Problem wieder. Beim selben Knäuel. Ich sag doch, ich mag keine Socken stricken.

12.9.07 09:20, kommentieren

trotz fataler Grippe bin ich dann doch ziemlich weit gekommen:

der letzte blaue große Balken fehlt noch ( also 7 Patches), somit sind es an diesem Teil 65 Patches. Das nächste ist auch schon angefangen:

Natürlich kann Pieps ihre Finger nicht von lassen... aber man kennt das ja. Katzen und Stricken.

Dieses Patch wird um 45 grad gedreht. Ich bin mir noch nicht so sicher, ob das einfach eine breite Kante um Patch 1 werden soll oder gleich ein ganzes Quadrat... das ist ja das schöne an der Sache... man kann sich laufend umentscheiden, weil nix nach Plan funktionieren muß. Deshalb stricke ich so ungerne Pullis. Ungeplante Oberteile passen eben selten;-)

1 Kommentar 10.9.07 10:45, kommentieren

Heutiger Stand

zur Zeit 42 Patches. ( 6x7 im Quadrat), und eine Änderung werde ich vornehmen: die Decke wird schon jetzt so unhandlich, daß das ständige Wenden nervt. Also werde ich mehrere Riesenpatches aus lauter kleinen machen und dann zusammennähen. Viellecht bekommt der aktuelle Patch auch einen Rand, mal sehen. Jedenfalls könnte ich mit dieser Umrandung mehrere Farbkombis machen ohne Angst haben zu müssen, daß am Ende die Farben nicht reichen.

8.9.07 19:45, kommentieren

heutiger Stand der Dinge...

..noch 377 Patches, 31 habe ich gestern Abend noch gezählt. Aber jetzt verabschiede ich mich erst mal in eine gepflegte Grippe, da gehts bestimmt nicht so schnell voran.

1 Kommentar 7.9.07 08:28, kommentieren

Kalinumba´s Shawl

So, nu isse gespannt und fertig:

 


6.9.07 15:50, kommentieren

Noch 389 Patches

Noch 389 Patches

Gestern hatte ich einen Strickflash... und die Decke hat schon 19 Patches. Den Kindern macht es spaß, mir die nächste Farbe auszusuchen... dadurch wird sie ein bißchen bunt. Aber das ist okay so. Im Grund ist es eine Marine/orange-gelbe Decke.

Noch macht es Spaß, weil sie ziemlich schnell wächst und die einzelnen Patches ja nicht soo groß sind. Mal sehen, wie lange die Lust anhält.

Aber was ich Gestern schon gemerkt habe: zum Mitnehmen eignet sich das nicht. Man ist am Knäuel-Vorrat und der Nadelbox gebunden. Und die Rückseite könnte irgendwie schöner aussehen. Man kann damit leben, aber man hat Wülste auf der Rückseite. Nicht so wirklich schön. Aber welches Projekt erfüllt schon alle Bedingungen? Macht man nicht immer Kompromisse?


1 Kommentar 6.9.07 08:40, kommentieren